Necronomicon – Invictus

Jan 19th, 2012 | Von predator | Kategorie: Kritiken

Diese Band ist ein gutes Beispiel dafür, dass wenn vieles schief läuft, man trotzdem die Ärmel hochkrempeln und nochmal richtig rangehen muss. In ihrer Bandgeschichte haben die Jungs von Necronomicon viele Hochs und Tiefs erlebt und waren jahrelang kurz vor dem Aus. Aber gibt ein richtiger Thrasher deswegen auf? Niemals! Und so rappelte sich die Band um Gründungsmitglied FREDDY wieder auf und startete 2004 mit einem neuen Album und noch mehr Motivation durch. Die Fans waren begeistert und so freut es mich umso mehr euch heute das neue Album Invictus vorstellen zu dürfen.
Von Anfang an fesselt einen der Sound und die Geschwindigkeit des Albums, typisch Thrash und noch dazu schön oldschoolig, so muss Thrash Metal klingen. Gesangtechnisch gibt es auch nichts zu bemängeln und durch gut eingespielte Intros und Shouts während der Songs werden die Tracks auch nicht langweilig.
Man merkt das die Band Erfahrung hat und so klingen die Songs fast perfekt aber immer noch schön dreckig. Ab und an ein Tempowechsel fesselt den Hörer bis zum Schluss des Silberlings.
Zusätzlich zu den „normalen“ Tracks gibt es auf dem DigiPack noch 4 Live Tracks und einen Bonustrack, welcher Unplugged eingespielt wurde.

Fazit: Wenn ihr auf Thrash Metal steht, ist dieses Album absolut Pflicht. Alle anderen werden etwas verpassen wenn sie sich nicht zumindest ein paar Songs  reingezogen haben.

Rating:
★★★★½


Release:
27.01.2012

Tracks
:
01. Invictus
02. Unleashed
03. Bloody bastards
04. Thoughts running free
05. Unconquered
06. Upon black wings
07. Face to the wall
08. Pandora’s box
09. Before the curtain falls
10. Possessed by evil (2011)
11. Magic Forest (live) Digipak bonus track
12. Nightstalker (live) Digipak bonus track
13. Hills of death (live) Digipak bonus track
14. On pain of death (live) Digipak bonus track

Line Up:

Vocals & guitars: Freddy
Guitar: Andi Gern
Bass: Andi Nagel
Drums: Klaus Enderlin
Homepage der Band
Myspace-Portal der Band

Genre:

Das knnte dich interessieren:

Bäd Hammer – Viva La Revolucion! Toxic Waltz – Decades Of Pain Flash Of Aggression - Seed Of Hate Garagedays – Passion Of Dirt Crucifliction – Heresy Is Met With Fire Voidhanger – Working Class Misanthropy

Comments are closed.