Ancestors – In Dreams And Time

Apr 11th, 2012 | Von Deathman | Kategorie: Kritiken

Glaubt man den Worten der Bio auf der Homepage der Band handelt es sich bei Ancestors um eine Gruppe, welche eher moderne Musik fabriziert. Da die Wahrheit aber bekanntlich meist mehrere Facetten umfasst, muss gesagt werden, dass diese Beschreibung doch eher unpassend erscheint, da man sich hörbar hauptsächlich zu den 70ern hingezogen fühlt!

Wie schon auf der EP „Invisible White“ bietet „In Dreams And Time“ bodenständige, teils verspielte Musik, welche mit markanten Melodien und einigen Experimenten aufhören lassen. Dabei erinnert die Musik grob an einen Mix aus verschiedenen Stilen, wie Post/Psychedelic Rock, Stoner, Prog und auch Doom. Klar, dass die Songs einige Zeit brauchen um sich voll zu entfalten, aber der Hörer wird dafür auch mit einem sehr intensiven Klangerlebnis belohnt, welches stellenweise vielleicht ein wenig langatmig wird, aber meist immer sehr interessant und spannten ausgefallen ist.

Einzelne Songs hervorzuheben fällt hier sehr schwer, aber am ehesten soll an dieser Stelle der Abschlusssong „First Light“ genannt werden, welcher mit seinen fast 20 Minuten Laufzeit ein ziemliches Monstrum wurde, aber auch sehr schön aufzeigt, welche begnadeten Musiker hier am Werk sind!

Rating:
★★★½☆

INFOS

Laufzeit:  66 Minuten

Tracklist:
1.    Whispers
2.    The Last Return
3.    Corryvreckan
4.    On the Wind
5.    Running in Circles
6.    First Light

Line-Up:
Justin Maranga (Guitars, Vocals)
Nick Long (Bass Guitar, Vocals)
Jason Watkins (Organ, Piano, Vocals)
Matt Barks (Moog & Modular Synths, Vocals)
Daniel Pouliot (Drums)

Band Homepage

Genre:

Das knnte dich interessieren:

Preissler Union – Respect Black Blitz – Louder Than Thunder Volbeat – Outlaw Gentlemen & Shady Ladies Tour Edition Die Neuhofer Dorfkapelle – Rastlos Conans First Date – The Devil Is On The Loose LastDayHere – A New Beginning

Comments are closed.