Tyrants – Black Metal Warfare

Apr 29th, 2009 | Von Gastautor | Kategorie: Kritiken

Als „Tyrann“ wird in unserer neumodischen Zeit ein Gewaltherrscher betitelt; dementsprechend treffender konnte sich die im Jahre 2003 gegründete musikalische Horde aus Dornbirn nicht nennen. Hier liegt mir nun ihr zehnteiliges Debütalbum von 2006 vor, welches man „Black Metal Warfare“ nannte.

Eingeleitet von einem 2-minütigen Intro, welches sich mit majestätischem Klangwerk dem Hörer nähert, beginnt sich auch schon die schwarze Gewitterwolke zu öffnen. In mitreißender Weise wird hier demonstriert, wie österreichischer Black Metal klingen sollte: rau, kalt und mitreißend. In knapp 40 Minuten wird dem Musikliebhaber recht viel für die Ohren geboten. Die Riffs der Gitarrenfürsten klatschen schön ordentlich rein, der Kerl mit den Sticks hämmert sich die Seele aus dem Leib und die Shouts, gesponsert von Gruol, fügen sich dem Gesamten recht stimmig.

Nun die Produktion: An sich gefällt dem Hörer das Gesamtkunstwerk recht gut. Lediglich erinnern ein paar Gitarrenpassagen an eine wacklige Abmischung des Tonträgers. Leider fehlt mir auch der gewisse Drang zu den Details der Tracks. Auf die Dauer gesehen wirken die Lieder zu monoton und karg.

Die klemmenden Fesseln der Anfangseuphorie beginnen sich nun langsam zu lösen und man findet sich wieder auf dem Boden der Realität.

Dennoch sind für mich die Anspieltipps auf diesem Album „Nazareth Burning“ (wegen dem Bang-Faktors), der IMMORTAL Cover Track „Tyrants“ und „Black Metal Warfare“, welches sich mit begrüßendem MG-Gewitter meldet.

Unter dem nun doch recht oft bekannten Schlussstrich bleibt noch zu erwähnen, dass aus dem Hause Österreich nicht nur gute kulinarische Feinkost kommt, sondern auch schmackhafte schwarze, auf runde Tonträger produzierte, Musik aus der Küche von den TYRANTS.

Wenn man sich in naher Zukunft noch genauer mit der Abmischung und der Produktion im Detail auseinandersetzt, könnte man die in den Weg gelegten Steine recht einfach niedertreten und zu höheren Ebenen aufsteigen.

Rating:
★★★☆☆

Myspace

Genre:

Das knnte dich interessieren:

Projekt Nebelkrähe – Melancholia Svarta – Abgrundschreiben Mysterious Eclipse – Hell Of Pain Terrorfront – Terror Arise EP Voidhanger – Working Class Misanthropy Projekt Nebelkrähe – Extemismus der Emotionen

Comments are closed.